Author: Matthew Taylor

Wanderferien im Ötztal – und gleichzeitig lernen

Aktivitätsurlaub ist gesund, macht gute Laune und man kann dabei noch viel lernen. Während man dabei viel rum kommt, kann man sich mit den Gegebenheiten der Umgebung beschäftigen – sich fragen stellen und forschen. Was es zum Beispiel für Möglichkeiten im Ötztal gibt, erläutern wir gleich genauer.

Kombination aus Urlaub und lernen

Immer mehr Eltern und auch Schüler verwenden den Urlaub um gezielt etwas neues zu lernen und zu forschen. Sommer, Strand, Meer und sich einfach nur die Sonne auf den Pelz scheinen lassen … Davon nehmen immer mehr Menschen Abstand. Lernen, Abenteuer und Entdeckung steht auf dem Programm. Das Zeitalter des Internets, des Smartphone und Tablett eröffnen so eine atemberaubende Welt – wenn man sie auch nutzt.

Wanderurlaub im Ötztal

Das wandern entspannt und befreit den Geist. Die Frische Luft versorgt den Körper und man bleibt Leistungsfähiger. Dazu soll gesagt werden, dass es häufig im Urlaub zu Unfällen kommt. Hier sollte bitte jeder Vorsorgen und mit einer guten Ausrüstung voran gehen. Wie zum Beispiel Rücksack mit Verpflegung, gute Wanderschuhe, Wanderstöcke, Sonnenschutz und Regenschutz. So kann die Tour durch die Tiroler Alpen dann beginnen.

Lernen beim Wandern

Für Biologie und Naturwissenschaften sind Wanderurlaube natürlich wunderbar. Wer mit offnen Augen durch die Gegen läuft und eine gewisse Neugierde behält, kann so nicht nur sehr viel über die Region lernen, sondern auch für die Schulaufgaben nützliche Dinge erfahren.

Auffällig ist natürlich, dass man die Pflanzen und Pilze betrachten, Fotografieren und erforschen kann. Dies ist sicherlich keine spektakuläre Entdeckung. Weiterhin ist es möglich, dass man mit dem Blick in den Himmel Vögel findet und Wolken. Während des Wandern und mit einer gewissen Neugierde, kommen so viele Fragen auf, die (zum Beispiel mit Hilfe der digitalen Technik) beantworten werden können. Wie entstehen Wolken, wie kommt es zu regen, wie hat sich das Klima der letzten Jahre in der Region verändert und warum, wie ist es möglich, dass immer ein Fluß vom Berg kommt – auch wenn es tagelang nicht geregnet hat, usw.

Aber nicht nur in diesem Bereich lässt sich viel lernen – sondern auch Wirtschaftlich. Wie macht die Region Werbung, was ist die Kernaussage, wie läuft der Tourismus wirtschaftlich ab, usw. Es gibt also unglaublich viele Möglichkeiten, wie man im Urlaub seinen Geist fit halten kann.

Fazit

Wie man sieht, kann man den Urlaub so gestalten, dass es spannend bleibt und man viel lernen kann. Egal in welcher Region man ist – wenn man sich einige Themen heraussucht – auf die man fokussiert achten möchte, findet man viele Anhaltspunkte, von denen man sehr viel lernen kann. Macht also was aus eurem Urlaub – so macht das Lernen erst richtig viel Spaß.